BikeTrekking.de und der BIENE-Award
BIENE-Award? Was ist das?

Der BIENE-Award ist ein Preis für barrierefreie Internetseiten. Er wird seit 2003 jährlich vergeben.

BIENE ist ein Acronym und steht für "barrierefreies Internet eröffnet neue Einsichten".

Herausgeber des BIENE-Awards sind die Aktion Mensch und die Stiftung Digitale-Chancen.

Was hat BikeTrekking.de damit zu tun?

Die BikeTrekking-Domaingruppe unterstützt den barrierefreien Zugang zum Inhalt ihrer Webseiten durch einen barrierearmen bzw. barrierefreien Zugang zu den Inhalten.

Auch wenn die Zielgruppe der Fahrradreisenden nicht ganz zur Barrierefreiheit im Internet passt, so ist dies eher zweitrangig und deshalb möchte ich den Inhalt dennoch für alle Internetnutzer entsprechend gestalten, um den integrativen Character und das nicht ausschliessen Behinderter gerecht zu werden.

Wie kam BikeTrekking zum BIENE-Award

Jahr 2004

Im Jahre 2004, ich hatte gerade die Webseite vom Frameset-Layout befreit und in ein Tabellen-Layout umgesetzt. Da habe ich von der ersten Preisverleihung in 2003 durch die Aktion Mensch und Stiftung Digitale-Chancen gelesen.
Im Laufe des Jahres konnte man dann auf der BIENE-Award-Webseite die Kriterien für die Vergabe des BIENE-Awards 2004 nachlesen.
Der Anspruch war sehr hoch und dass war auch schliesslich der Reiz an diesem Projekt teilzunehmen bzw. die Vorbereitung zu starten - nur aus 2004 wurde nichts, da der Umfang der Änderungen doch zu erheblich war.

Jahr 2005

Zum Jahreswechsel 2004/2005 wurde die Webseite erneut komplett überarbeitet. Diesmal aber weg vom Tabellen-Layout und hin zum CSS-Design in XHTML.
Das ganze lief in Schritten, um mich nicht damit zu überheben. So wurden zuerst die kleineren Webseiten der BikeTrekking-Domaingruppe umgestellt, um erstens Erfahrungen zu sammeln und zweitens das Hauptprojekt nicht zu beeinträchtigen.
Nach der unfallfreien Umstellung der kleineren Webseiten, ging es daran etwa 170 statische Seiten der BikeTrekking-Webseite umzustellen. Gleichzeitig wurde probiert, so viel wie möglich von den Anforderungen des BIENE-Kriterien-Kataloges umzusetzen.
Nach der Trennung von Inhalt und Design und weiteren Punkten für eine barrierefreie Webseite, wurde diese im Frühjahr 2005 neu Online gestellt. Während im Internet auf der aktualisierten Seite der harte Test lief, startete die Anmeldungsphase zum BIENE-Award 2005.
Bis August verblieb nicht mehr allzuviel Zeit, so dass ich hart an der weiteren Erfüllung der Kriterien arbeiten mußte. Im August erfolgte dann die Anmeldung.
Leider erfuhren wir Teilnehmer bis eine Woche vor der Award-Verleihung im Dezember nichts zum Stand der Einreichung.
So wußte man nicht, ob man schon bei den Vortests herausgeflogen war oder im weiteren Feintest gut gepunktet hatte.
"Spaß muß sein, sonst geht keiner zur Beerdigung", dachte ich mir und fuhr trotz der Nicht-Nominierung nach Potsdam zur Award-Verleihung.
Es war ein schöner Abend und hat sehr viel freude gebracht.
Zu erwähnen bleibt noch, dass 323 Webseiten vorgeschlagen wurden. Von denen kamen 110 in den Feintest und daraus 26 in den Praxistest bzw. zur Nominierung für den BIENE-Award.

Jahr 2006

Im März erhielt ich dann eine Liste mit den Punkten die auf der Webseite fehlerhaft waren. Es waren einige!
Allerdings konnte ich der Liste auch entnehmen, dass die Webseite im Feintest und nicht bei den Vortests ausgeschieden war! Das war für mich ein Zeichen, auf dem richtigen Weg zu sein.
Leider konnte ich dem auch entnehmen, das 30% aller Fehler darauf zu führen waren, weil die BIENE-Tester eine Domain zusätzlich gestestet haben, die ich nicht angemeldet hatte.
Auch stellte sich die Erkenntnis ein, das ich mit meinen 170 Seiten gegen Projekte mit 10 Seiten konkurieren mußte!
Ich habe trotz aller Wiedrigkeiten, die Fehlerliste analysiert und die machbaren Fehler behoben.
Das hat mich bis etwa Juni 2006 aufgehalten. Dann laß ich aber, dass auch das BIENE-Award-Team erkannt hat, dass man große Seiten nicht mit kleinen Seiten vergleichen kann. So wurden für den BIENE-Award 2006 die Gruppierungen geändert.
Dies hat mich dann in meiner Meinung umgestimmt, so dass ich auch an diesem Award teilnehmen wollte.
Den Pressemitteilungen von Aktion-Mensch zu urteilen, gab es in 2006 376 Vorschläge. Nur 127 dieser Vorschläge kamen in den Feintest. Aus diesen wurden dann 20 Vorschläge in den Praxistest genommen und BikeTrekking war diesmal dabei!
In der Kategorie "komplexe Recherche und Serviceangebot" stand meine Webseite in Konkurenz mit 3 weiteren, wobei diese alle von Agenturen und Redaktionsteams entwickelt wurden und echten kommerziellen Character haben.
Bis hierhin zu kommen, war für mich schon ein sehr großer Erfolg und eine Bestätigung, dass meine Webseiten unter BikeTrekking.de sehrwohl barrierearm nutzbar sind.

Einen Preis habe ich 2006 leider nicht erhalten. Ob ich jemals einen Preis bekommen hätte oder bekommen würde, wage ich zu bezweifeln, da doch die Ausrichtung eindeutig in Richtung Internetauftritte von Industrie und Behörden geht. Das ist zumindestens den offiziellen Äusserungen der Veranstalter zu entnehmen.

Nicht vergessen darf ich die Anmerkung, dass die BIENE-Award-Geschichte immer parallel zur üblichen Webseitenpflege und Ergänzung durchgeführt werden mußte ohne, dass sich beides störte.

weitere Rubriken und Informationen von BikeTrekking.de

In der Rubrik über Fahrradreisen finden Sie individuelle buchbare Fahrradreisen und Gruppenradreisen. Natürlich finden Sie dort auch Rennradreisen und Fahrradreisen mit Pedelecs/E-Bikes. Suchen Sie Reiseberichte zu Fahrradtouren (eintägig bis mehrwöchig), so sollten Sie diese Rubrik wählen. Es gibt dort eine große Auswahl an Flußradtouren und thematischen Länderlisten. Für die Reiseplanung Ihrer Fahrradreise gibt es genauso eine große Auswahl, wie für die Ausrüstung (Fahrrad, Zelt, Camping). Eine Knowledgebase über Fahrradtechnik, zur Radtourenplanung, zu Packlisten und vieles mehr ist in der Rubrik Wissen zu finden. Informationen zu Reiseländer und über das Recht und Gesetz rund ums Rad runden den Informationsumfang ab.

Das Urheberrecht dieser Seite liegt bei www.BikeTrekking.de / 2000-2017
Alle genannten Marken- und Warenzeichen werden anerkannt!