Tourenplanung mit dem
Bike&Bus Euro-Shuttle

Einleitung

Eine Tour in Verbindung mit dem Bike&Bus Euro-Shuttle zu planen stellt uns vor eine neue Herausforderung:
die An- und Abfahrtstermine sowie die angefahrenen Orte in Einklang mit unserem Urlaub zu bringen.
Die Termine und Orte stellen eine erhebliche Einschränkung in unsere persönliche Reiseplanung dar.

Mit diesem Artikel möchte ich, am Beispiel einer Dordogne-Radtour (Fahrplan 2003, im weiteren wie dieses hier dargestellt), aufzeigen, wie man am einfachsten eine Radtour in Verbindung mit dem Bike&Bus Euro-Shuttle plant.

NAToURs Fahrrad-Gepäckbus
Lupe Zum Zoomen auf das Bild klicken
NAToURs Fahrrad-Gepäckanhänger
Lupe Zum Zoomen auf das Bild klicken

Was ist überhaupt der "Bike&Bus Euro-Shuttle"?

Der Bike&Bus Euro-Shuttle ist ein Zusammenschluss von mehreren Busunternehmern, die für Individualreisende mit Fahrrad eine Transportmöglichkeit für Person, Fahrrad und Gepäck bereitstellen. Mitglieder dieses Verbundes sind NAToURs-Reisen, Sausewind-Reisen, Highländer-Reisen und Reisezeit-Reisen.

Einschränkung der Freiheitsgrade:

Zu Beginn müssen wir die Reise-Randbedingungen festgelegen, damit die Planung nicht zu komplex wird. Für unsere Dordogne-Fahrradtour sollen folgende Randbedingungen gelten:

  • An- und Abfahrt mit Bike&Bus
  • Reisezeitraum Juli bis August
  • Süd-Frankreich
  • Zeitraum zwei Wochen

Vorgehen:

Erfassen aller Zeit- und Orts-Informationen

Aus dem Prospekt (www.natours.de/bb10/) wählen (drucken) wir alle Routen (Fahrpläne) aus, die in unser Reisegebiet fahren. Im Fahrplan 2003 sind dies:

Transfer nach Creysse  Transfer nach Bordeaux
Hin (D->F) Zurück (F->D) Hin (D->F) Zurück (F->D)
11.07. 12.07. 11.07. 12.07.
21.07. 22.07. 18.07. 19.07.
01.08. 02.08. 25.07. 26.07.
11.08. 12.08. 01.08. 02.08.
22.08. 23.08. 08.08. 09.08.
- - 15.08. 16.08.
- - 22.08. 23.08.

Eine Landkarte des Landes zur Hand nehmen (Frankreich, z.B. Michelin) und auf dieser die angefahrenen Orte markieren (Post-it o.ä.)

Auf der Orts-Markierung jedem Ort eine durchlaufende Nummerierung geben.
In unserem Beispiele Nr.1 für Creysse und Nr.2 für Bordeaux.

Nun legen wir fest, in welcher Richtung gefahren werden soll.
Wir wollen von Creysse nach Bordeaux fahren, also die Dordogne flussabwärts.

Dann vor der Nummerierung der Orts-Markierung den Buchstaben "H" für Bus&Bike-Hinfahrt und "Z" für Bike&Bus-Rückfahrt notieren.
Für unser Beispiel wäre das H1 für Creysse und Z1 für Bordeaux.

Zwei Raster anlegen in dem auf der Abszisse (X-Achse/Horizontal) alle "H" (H1, H2, H3, ..) stehen und auf der Ordinate (Y-Achse/Vertikal) alle "Z" (Z1, Z2, Z3, ..).
Die Vorlagen stehen als PDF-Datei sowie auch als EXCEL-Zip-Datei zum Download zur Verfügung: zentrale Downloadseite.

Ein Lineal zur Hand nehmen und die Fahrstrecken zwischen den Orten (z.B. H1-Z1, H1-Z2 .. H2-Z1) abmessen.
Aus Erfahrung diesen Wert mit 1,5 multiplizieren und in das erste Rasterblatt das entsprechende Rasterfeld eintragen.
So gilt für unser Beispiel in der Michelin-Karte Frankreich 1:1 000 000 eine Entfernung von 15cm. Mit dem Längenfaktor 1,5 multipliziert sind dies 22,5cm. Mit dem Maßstab multipliziert (1cm = 10km) sind dies 225km. Mit einem Abstecher nach les Eyzies (Höhlen) sind dies in etwa 300-350km.
So bekommt man über die Entfernung aller Start-Ziel-Verbindungen einen Überblick.

Anhand der allgemeinen Radtourenplanung ermitteln, wie viele Fahrtage (Tagesetappen) etwa benötigt werden.
Für unser Beispiel sind 7 Tage zu kalkulieren (300km / 60km/Tag = 5 Tage + zwei Ruhetage).

Die Anzahl der Tage mit einem andersfarbigen Stift zusätzlich in das Rasterfeld eintragen.
Beispiel-Raster mit Verbindungskilometer und Etappendauer
So bekommt man über die benötigte Zeit aller Start-Ziel-Verbindungen einen Überblick.

Als nächsten Schritt nehmen wir einen Terminkalender in der Monatsansicht zur Hand.
Sehr hilfreich hat sich der Ausdruck der Monatsansicht für den betrachteten Zeitraum unter Outlook erwiesen.
Wir tragen alle Abfahrts- und Ankunftstermine in die Monatsansicht ein. Wieder nummerieren wir die Einträge durch. Alle Hinfahrten mit "H" (H1, H2, H3, ..) und alle Rückfahrten mit "Z" (Z1, Z2, Z3, ..).

Zur Erinnerung sollte hier noch eine Kennzeichnung erfolgen, die zeigt, das der Bus über die Nacht hinwegfährt und somit erst einen Tag später ankommt. (Ist für den Urlaubsantrag bei der Rückreise wichtig!)
Beispiel-Kalender

In das zweite Rasterblatt werden dann mit der ersten Farbe jeweils an den Kreuzungspunkten in das Rasterfeld die Anzahl der Fahrtage eingetragen. Die Anzahl der Fahrtage sind jeweils ohne die An- und Abfahrtstage zu zählen.

In einer zweiten Farbe werden dann noch die zusätzlich anfallenden Tage für die An- und Abreise notiert.
Dies sind bei der Anfahrt evtl. ein Tag und bei der Abreise nochmals zwei, da der Bus meistens Nachmittags/Abends fährt und erst am nächsten Tag in Deutschland ankommt

Die dritte Farbe benutzen wir, um die Anzahl der echten Urlaubstage zu notieren. So hat man einen besseren Überblick über die zu beantragenden Urlaubstage.
Beispiel-Raster mit allen Informationen

Auswertung der beiden Raster

Im ersten Raster haben wir die Kilometer und die Anzahl der Tagesetappen ermittelt.
Im zweiten Raster die uns durch den Bike&Bus-Fahrplan vorgegebenen möglichen Tagesetappen.
Nun bringen wir beide Raster in Verbindung.

Wenn in den Rasterfeldern des ersten Rasters mehr Tage für eine Orts-Verbindung stehen als im zweiten, so ist die Tour nicht ausführbar. Die Verbindung wird durchgestrichen.
Man würde später am Abreiseort ankommen und der Bus wäre weg.
Ist die Tageszahl viel weniger als im zweiten Rasten, kann man entweder einen sehr ruhigen Urlaub verbringen und viele Sehenswürdigkeiten anschauen oder man streicht auch diese Verbindung aus dem Raster.
Eine gute Planung wäre, wenn im zweiten Raster 2-3Tage mehr bis 1 Tag weniger stehen würde.

Übrig bleiben im zweiten Raster nur noch Touren,
die theoretisch möglich sind.
Auf unser Beispiel wieder bezogen bedeutet dies:
H1/Z2=7Tage, H1/Z3=14Tage, H1/Z4=21Tage, H2/Z4=11Tage, H2/Z5=18Tage, H3/Z5=7Tage, H3/Z6=14Tage, H3/Z7=21Tage, H4/Z7=11Tage

Beispiel-Raster mit theoretischen machbaren Verbindungen

Als nächstes schauen wir uns auf dem zweiten Raster an, wie viele Tage wir uns für unseren Urlaub nehmen wollen (zwei, drei oder vier Wochen, usw.).
Streichen dann wieder alle anderen Touren aus dem Raster.

Übrig bleiben im zweiten Raster nur noch Touren,
die theoretisch möglich sind und
mit unserm Urlaubs-Zeitbudget in Einklang zu bringen sind.
In Anlehnung an unser Beispiel:
H1/Z2=7Tage, H1/Z3=14Tage, H2/Z4=11Tage, H3/Z5=7Tage, H3/Z6=14Tage, H4/Z7=11Tage

Beispiel-Raster mit theoretischen machbaren Verbindungen und passendem Zeitbudget

Jetzt kann noch ausgewählt werden, ob man lieber am Freitag starten möchte oder lieber Montag/Dienstag
(Das liegt daran, dass NAToURs einige eigene Touren am Ende der Woche startet und andere am Anfang der Woche).
Für unsere Beispieltour möchten wir Freitags starten:
Damit kommen nur noch H1 und H3 in Frage.
H1/Z2=7Tage, H1/Z3=14Tage, H3/Z5=7Tage, H3/Z6=14Tage

Beispiel-Raster mit theoretischen machbaren Verbindungen, passendem Zeitbudget und Start am Freitag

Sollte jetzt noch eine Auswahl an Touren übrig bleiben, so ist vielleicht noch die Verfügbarkeit eines freien Platzes bei NAToURs aus Ausstreichkriterium zu erfragen.
Alles andere muss man jetzt aus dem Bauch heraus entscheiden.
Die Tour hat in unserem Beispiel eine unglückliche Planung:
Entweder müssen wir uns beeilen oder weniger Pause machen (7 Tage) oder aber uns länger die tolle Gegend der Dordogne ansehen (14 Tage).
Würden wir Montags statt Freitags starten wollen, könnten wir mit 11 Tagen die Tour besser ausnutzen.

Sind mehrere Hinfahrt-Orte und bzw. oder mehrere Rückfahrt-Orte in der Auswahl, stehen in den Rastern nur noch mehr Informationen. Das Ausstreichen von Verbindungen und die Auswahl der Tour geschieht nach den gleichen Kriterien.

Weitere Informationen zur Radtour-Vorbereitung finden Sie noch im Bereich "Wissen".

Literaturempfehlungen

BikeTrekking empfiehlt folgende Literatur bei Amazon.de

  • Naturerlebnis Elbe BVA
  • ADFC-Ratgeber 200 Radfernwege in Deutschland
  • Altmühlradweg BikeLine
  • Radwandern von Donaueschingen bis Passau
  • Garmin Fahrrad-Halterung (geeignet für: Oregon, Dakota, eTrex 10/20/30
War diese Seite für Sie von Nutzen?

weitere Rubriken und Informationen von BikeTrekking.de

In der Rubrik über Fahrradreisen finden Sie individuelle buchbare Fahrradreisen und Gruppenradreisen. Rennradreisen und Fahrradreisen mit Pedelecs/E-Bikes sind in dieser Rubrik ebenfalls zu finden. Suchen Sie Reiseberichte zu Fahrradtouren (eintägig bis mehrwöchig), so sollten Sie diese Rubrik wählen. Es gibt dort eine große Auswahl an Flußradtouren und thematischen Länderlisten. Für die Ausrüstung Ihrer Fahrradreise ist die Rubrik Ausrüstung und Technik mit Artikeln zum Fahrrad, Zelt und Camping genau das Richtige. Eine Knowledgebase über Fahrradtechnik, zur Radtourenplanung, zu Packlisten und vieles mehr ist in der Rubrik Wissen zu finden. Informationen zu Reiseländer und über das Recht und Gesetz rund ums Rad runden den Informationsumfang ab.

Das Urheberrecht dieser Seite liegt bei www.BikeTrekking.de / 2000-2017
Alle genannten Marken- und Warenzeichen werden anerkannt!

Reiseplanung / BikeTrekking.de Version 1.3.8 vom 25.02.17