Pressemitteilung zur Meldung:
Natours: Nur noch eine Bike&Bus-Linie nach Frankreich

30.Oktober 2010

Ich hatte gerüchteweise was davon gehört, dass ab 2011 keine Bike&Bus-Linien mehr von Natours durchgeführt werden.
So stellte ich am 27.Oktober 2010 Yörn Kreib, Pressesprecher bei der Natours Reisen GmbH folgende Fragen:

  • Stimmt es, dass ab der Saison 2011 kein Bike&Bus mehr in die Provence bzw. Süd-Frankreich fährt?
  • Trifft das auch für die Bike&Bus-Routen in die Bretagne und an die Dordogne zu?
  • Wenn es zutrifft, was sind die Gründe für die Einstellung der Routen?

Seine Antwort kam prombt einen Tag später mit folgendem Inhalt:

Hallo Jürgen,
Deine Frage nach dem Bike & Bus kann ich folgendermaßen beantworten:

Die Strecken in die Bretagen und in die Provence wird es in 2011 definitiv nicht mehr geben.
Die Gründe sind zum einen mangelne Auslastung (insbesondere Bretagne), zum anderen hängt dies aber in erster Linie mit dem veränderten Reiseverhalten unserer Gäste zusammen und den technischen Beschränkungen für die bisher eingesetzten Busse.

Immer mehr Reisende entscheiden sich inzwischen für individuelle An- und Abreisevarianten, so dass Busse mit 30 - 40 Plätzen für einige Reiseziele einfach keine ökonomisch und ökologisch sinnvolle Anreise mehr gewährleisten.
Kurz: zu viele Plätze bleiben leer weil es für die Reisegäste zahlreiche attraktive Alternativen gibt (Bahn, Flug).
Zum anderen fällt der Vorteil der Liegeplätze angesichts TÜV-Bestimmungen und Ausweisung von Umweltzonen in den Städten (Zustiegsorte) mittlerweile weg.
Deshalb können wir auch den Bike & Bus an die Dordogne in der kommenden Saison nur noch ohne Liegeplätze anbieten, da das nur bei älteren Bussen zulässig ist.
Diese entsprechen aber nicht den Vorschriften der Feinstaubverordnung Ökologie contra Komfort.
Wir bemühen uns aber natürlich auch weiterhin, die Fahrten so angenehm wie möglich zu gestalten.
So können die Reisegäste z. B. einen Doppelsitz fur sich allein buchen (begrenztes Kontingent + 10 € pro Strecke).
Im Falle der Dordogne spielt sicher auch eine Rolle, dass diese Region nicht so ohne weiteres mit anderen Verkehrsmitteln zu erreichen ist (zumindest ist dies oft sehr viel zeitaufwendiger und kostspieliger).
Die Termine für den Bike & Bus DOR findest Du auf der angehängten pdf.
(Anmerkung der Redaktion: das PDF kann hier schon eingesehen werden: 29501_Sommer_58.pdf (499 kByte gross) )

Dort kannst Du auch sehen, dass neben der Strecke an die Dordogne in 2011 auch weiterhin die Strecken nach Italien (Reisezeit) sowie nach Schweden und ins Burgund (beide Rucksack Reisen) angeboten werden.
Den aktuellen Plan gibt es dann unter www.bike-and-bus.de.

Findet Ihr diese Umstellung gut?

Diskutiert mit im Forum zum Thema: Sollen die Bike&Bus-Linien weiter in die Bretagne und nach Süd-Frankreich fahren?

zurück zur Presse- / Mediadaten-Seite

weitere Rubriken und Informationen von BikeTrekking.de

In der Rubrik über Fahrradreisen finden Sie individuelle buchbare Fahrradreisen und Gruppenradreisen. Natürlich finden Sie dort auch Rennradreisen und Fahrradreisen mit Pedelecs/E-Bikes. Suchen Sie Reiseberichte zu Fahrradtouren (eintägig bis mehrwöchig), so sollten Sie diese Rubrik wählen. Es gibt dort eine große Auswahl an Flußradtouren und thematischen Länderlisten. Für die Reiseplanung Ihrer Fahrradreise gibt es genauso eine große Auswahl, wie für die Ausrüstung (Fahrrad, Zelt, Camping). Eine Knowledgebase über Fahrradtechnik, zur Radtourenplanung, zu Packlisten und vieles mehr ist in der Rubrik Wissen zu finden. Informationen zu Reiseländer und über das Recht und Gesetz rund ums Rad runden den Informationsumfang ab.

Das Urheberrecht dieser Seite liegt bei www.BikeTrekking.de / 2000-2017
Alle genannten Marken- und Warenzeichen werden anerkannt!