von Hannover zum Steinhuder Meer
Tour und Text von Jens Schärff Informationen zum und Radtouren vom Autor

Reisestrecke

Karte: von Hannover zum Steinhuder Meer 2011
Lupe Zum Zoomen auf das Bild klicken

Streckenverlauf anzeigen

Kurzbeschreibung der Fahrradtour

Ziel dieser Tour ist das Steinhuder Meer. Das Steinhuder Meer in Niedersachsen ist mit einer Fläche von 29,1 km2 der größte See Nordwestdeutschlands. Der etwa 30 km nordwestlich von Hannover gelegene See ist wegen seiner geschützten Naturbereiche und vielfältigen Erholungsmöglichkeiten ein überregionales Ausflugsziel.

Reiseland

Deutschland

Reisezeitraum

Frühjahr 2011

An- und Abfahrt

Diese Radtour startete und endete in Hannover.

Reiseverlauf

Reisetag: Orte: Entfernung:
1. Tag: Hannover - Garbsen Booking.com - Lohnde - Idensen - Wunstorf Booking.com - Steinhude Booking.com - Hagenburg Booking.com - Winzlar - Mardorf Booking.com - Poggenhagen - Bordenau - Frielingen Booking.com - Berenbostel - Hannover Booking.com 110Km

BETA-Teststadium: Hinweise zu den verlinkten Städten:

Einige Städte sind mit einem Link und ein Booking.com-Logo Booking.com versehen und führen zur Hotelsuchmaschine unseres Kooperationspartners Booking.com.
Unsere Datenbank hat für diese Städte eine direkte Verbindung zu den Städten bei Booking.com ermitteln können.
Eine Haftung aus einer verkehrten Verknüpfung der Stadt mit der Booking.com-Auswahl können wir nicht übernehmen. Bitte prüfen Sie in der Kartenfunktion bei Booking.com, ob es sich wirklich um die gewünschte Stadt handelt.

Streckenverlauf in GOOGLE-Maps anzeigen

Radwegbeschilderung

Es sind gut asphaltierte Radwege und Feldwege vorhanden. Die Wege sind sehr gut ausgeschildert und mit Entfernungsangaben versehen.

Tourenbeschreibung

Die Tour hat eine Distanz von ca. 110 Kilometer und führt von Hannover aus in westlicher Richtung am Mittellandkanal entlang. Das Steinhuder Meer wird umrundet und weiter geht es durch Dörfer, Wälder und Wiesen zurück nach Hannover.

Wir durchradeln Hannover in nordwestlicher Richtung und fahren an den Mittellandkanal. Durch verschiedene Stadtteile führt uns die Strecke aus der Stadt hinaus. Der Weg am Wasser ist gesäumt von hohen Bäumen und spendet viele schattige Passagen. Die Radtruppe trifft hier viele Binnenschiffe auf ihrem Wege zwischen dem Ruhrgebiet und Polen. Dazwischen schippern immer wieder Freizeitkapitäne ihre kleinen Yachten und Boote. Der Kanal ist hier sowohl wirtschaftliche Wasserstrasse, als auch freizeitliche Wasserfläche. Idyllische Campingplätze und gemütliche Gärten finden sich immer wieder entlang dieser schönen Route. Im Westen Hannovers passieren wir das große Werk von Volkswagen Nutzfahrzeuge und den Stammsitz vom hannoverschen Reifenhersteller Continental. Hier bestehen diese alten Industriedenkmäler neben dem EXPO-Projekt Kinderwald. Dieses alternative Freizeitareal bietet seit der Weltausstellung im Jahre 2000 eine kinderfreundliche Natur- und Umwelterfahrung. Durch ein kleines Waldgebiet, dem Mecklenheider Forst, fahren wir an diesem hoch aufgeschütteten Berg- und Spielparadies vorbei.

Nun verlassen wir Hannover und erreichen die Stadt Garbsen. Unser Weg ist sehr gut ausgeschildert und hat einen gut befahrbaren Schotteruntergrund. In Garbsen wird der Mittellandkanal durch eine imposante riesige Stahlwanne über die Leine geführt. Unser erstes Ziel am Vormittag ist nach für uns 25 Kilometern das Ausflugslokal "Schatzinsel" im Yachthafen Idensen. Hier können Radfahrer und Schiffer bei Stromkilometer 135 eine lohnenswerte Pause einlegen und sich für die weitere Strecke stärken.

Danach kehren wir dem Kanal den Rücken und radeln durch bunte Wiesen nach Wunstorf. Nach etwa 8 Kilometern überqueren wir die dort fließende Aue und steuern in Richtung Waldgaststätte Altens Ruh. Bei der warmen Witterung ist auch hier genügend Zeit, um ein kühles Getränk zu genießen. Von hier aus geht es weiter am Fliegerhorst Wunstorf vorbei bis nach Steinhude. Das alte Fischerdorf ist der Haupttouristenort am Steinhuder Meer. An der großen Uferpromenade tummeln sich die Menschen und finden in den vielen Restaurants und Cafes ein großzügiges Angebot.

Wir riskieren hier nur einige wenige Blicke, denn wir wollen nun die Umrundung des Meeres in Angriff nehmen. Gleich hinter dem Ort beginnt ein vorzüglich ausgebauter Radweg und führt uns teils am Meer, aber auch durch Wald- und Moorgebiete weiter auf unserer Tour. Unweit des Ufers können wir die alte Inselfestung Wilhelmstein sehen. Sie wurde 1761 vom Grafen zu Schaumburg-Lippe auf einer künstlichen Insel erbaut.

Unser Weg führt uns weiter und wir entfernen uns dabei steig vom Wasser. Der nun erreichte Naturpark lässt uns im Westen nicht näher ans Meer heran, weil sich hier ausgedehnte Feuchtwiesen und Torfmoore befinden. So haben wir dann auch während unserer Fahrt den Mund und die Augen voller Mücken und anderen Fluginsekten. Für den Radler ist dieser Streckenabschnitt beinahe eine Tortur, für Ornitologen ist es ein wahres Paradies.

Im Norden des Steinhuder Meeres wird es zunehmend Waldreicher und Ferienhaussiedlungen gepaart mit Campingplätzen säumen die asphaltierten Radwege. Hier ist jede Attraktion und jede Örtlichkeit perfekt ausgeschildert. Ein Hochseilgarten will uns verlocken doch wir sind nach fast 4 Stunden Radtour hungrig auf den ersten Spargel der Saison. In Mardorf werden wir direkt am Meer fündig und sitzen wenig später bei einem üppigen Gericht mit Blick auf das weite Wasser. Die Segler sind hier ein geschäftiges Völkchen und sie kommen und gehen permanent. Ein wenig weiter schließen sich die schönen Strände an und die Kite-Surfer bestimmen hier die Szenerie. Unser Weg bahnt sich jetzt über 5 Kilometer teilweise durch die Badeurlauber, die hier hundertfach den Radweg kreuzen. Obacht ist jetzt für uns angesagt, weil sich hier alle Verkehrsteilnehmer in die Quere kommen. Wenn wir nicht genau wüssten, daß wir hier in der Region Hannover sind, dann könnten wir uns auch irgendwo im Süden wähnen.

Weiter am östlichen Rand des Sees verändert sich die Landschaft wiederum. Große Moor- und Waldgebiete bilden hier den Übergang zu den weiter entfernten Dörfern. So fahren wir auch einige Kilometer durch fast menschenleeres Moorgebiet. Welch ein Kontrast zu den vorherigen Freizeitgebieten.

Etwa 10 Kilometer nachdem wir das Steinhuder Meer verlassen haben erreichen wir das Dorf Poggenhagen. Der Name Poggenhagen heißt übersetzt Waldfrosch und die Bewohner lebten lange Zeit vom Torfstechen. Kurz hinter dem Ort überqueren wir wieder die Leine und es geht nach Bordenau. Im Ort befindet sich das Gut Scharnhorst mit dem Geburtshaus des preußischen Generals Gerhard von Scharnhorst. Wir sind jetzt schon viele Stunden unterwegs, so daß wir keine Muße verspüren uns diese geschichtlich sicherlich interessante Gegebenheit anzuschauen und wir fahren jetzt schon leicht ermüdet weiter in Richtung Hannover. In Sichtweite der Bundesstraße 6 durchradeln wir die Feldmarkt. Über Frielingen, Osterwald und Berenbostel kommend stoßen wir nach fast 100 Kilometern wieder auf den Mittellandkanal. Einige unsere wackeren Mitfahrer sind nun schon wirklich sehr ausgelaugt und bevorzugen die dort verkehrende Straßenbahn zu nehmen. Die Resttruppe fährt die letzten 10 Kilometer zurück bis zum Startpunkt im Stadtteil Hannover-List.

Ein langer Radwandertag neigt sich nach 10 Stunden und 110 Kilometern nun dem Ende zu und wir sind alle glücklich und geschafft, ob so einer gelungenen Radtour zum Steinhuder Meer.

Die Gesamtlänge dieser Tagesradtour beträgt 110km.

Fotos

Blick auf Steinhude Segelschiffe auf dem Steinhuder Meer

Campingplätze und Unterkünfte

keine Übernachtung erforderlich, da es sich um eine Tagesradtour handelt.

Reiseliteratur

BikeTrekking empfiehlt folgende Literatur bei Amazon.de

BikeTrekking.de empfiehlt folgende Literatur und Ausrüstung bei Amazon.de

  • Saar-Radweg BikeLine
  • Main-Radweg BikeLine
  • Bett&Bike Deutschland
  • Donauradweg 2 BikeLine
  • Fulda-Radweg BikeLine

Kontext-Links

Buchungsservice für Fahrradreisen

Lust auf eine solche oder ähnliche Urlaubsradtour?
Buchbare Fahrradreisen in Deutschland ab sofort buchbar.

Eine kleine Auswahl sehen Sie hier:

Fischland-Darß-Zingst - weite Strände und malerische Dörfer

Logo des Reiseveranstalters Wikinger Reisen GmbH

Begleiten Sie Wikinger Reisen auf eine Aktivreise mit Entspannungsgarantie an die Ostsee. Erfahrene Reiseleiter offenbaren Ihnen auf 4 einfachen Radtouren die, von weißen Sandstränden und urwüchsigen Wäldern geprägte Naturlandschaft. Neben einem unvergesslichen Gruppenerlebnis erwartet Sie Entspannung pur im Wellnessbereich des Ostseehotels Dierhagen.

Quick-Info:
8 tägige geführte Fahrradreise und Pedelec-Radreise inklusive Gepäcktransport
buchbar vom 11.06.17 bis 13.08.17

weitere Informationen zu der
Fahrradreise Fischland-Darß-Zingst - weite Strände und malerische Dörfer

Traumhafter Bodensee - Radeln am Schwäbischen Meer

Logo des Reiseveranstalters Wikinger Reisen GmbH

Umrunden Sie gemeinsam mit Wikinger Reisen in einer kleinen Gruppe den Bodensee und lernen Sie 3 Länder und 3 Mentalitäten einer vielfältig geprägten Kulturlandschaft kennen. Die Wikinger-Reiseleiter bringen Ihnen mit Leidenschaft die Höhepunkte und Sehenswürdigkeiten, wie die mittelalterlichen Städte Konstanz, Meersburg und Lindau, rund um den Bodensee näher.

Quick-Info:
8 tägige geführte Fahrradreise und Pedelec-Radreise inklusive Gepäcktransport
buchbar vom 27.05.17 bis 05.08.17

weitere Informationen zu der
Fahrradreise Traumhafter Bodensee - Radeln am Schwäbischen Meer

Sonnenverwöhnt - Breisgau und Elsass

Logo des Reiseveranstalters Wikinger Reisen GmbH

Verträumte Fachwerkdörfer, deutsch-französischer Geschichte, grüne Weinbergen und herrliche Radwege erwarten Sie auf dieser geführten Wikinger Radreise im Breisgau und Elsass. Ihr sympathischer Wikinger-Reiseleiter bringt Ihnen auf diesem Streifzug ein vielfältiges Wein- und Kulturland näher, das die Herzen von Weinliebhabern, Romantikern und Radbegeisterten gleichermaßen höherschlagen lässt.

Quick-Info:
8 tägige geführte Fahrradreise und Pedelec-Radreise inklusive Gepäcktransport
buchbar vom 24.06.17 bis 26.08.17

weitere Informationen zu der
Fahrradreise Sonnenverwöhnt - Breisgau und Elsass

War diese Seite für Sie von Nutzen?

weitere Rubriken und Informationen von BikeTrekking.de

Sie schauen sich gerade Reiseberichte zu Fahrradtouren (eintägig bis mehrwöchig) an. Mit einer Vielzahl Radtouren von verschiedenen Autoren bekommen Sie einen Einblick in die Schönheit des Reiseradelns Eine große Auswahl an Flußradtouren und Landschaftsradtouren haben wir für Sie zusammen gestellt. Für die Reiseplanung Ihrer Fahrradreise gibt es genauso eine große Auswahl, wie für die Ausrüstung (Fahrrad, Zelt, Camping). Es gibt spezielle Artikel, die sich mit dem Thema Etappenplanung und Radtourenplanung beschäftigen. In der Rubrik über Radreisen finden Sie individuelle buchbare Fahrradreisen und Gruppenradreisen. Natürlich finden Sie dort auch Fahrradreisen mit Pedelecs/E-Bikes und Rennradreisen. Eine Knowledgebase über Fahrradtechnik, zur Radtourenplanung, zu Packlisten und vieles mehr ist in der Rubrik Wissen zu finden. Informationen über das Recht rund ums Fahrrad und zu Reiseländer und runden den Informationsumfang ab.

Das Urheberrecht dieser Seite liegt bei www.BikeTrekking.de / 2000-2017
Alle genannten Marken- und Warenzeichen werden anerkannt!

Fahrradtouren / BikeTrekking.de Version 1.3.10 vom 16.05.17