weitere Informationen zur
von Hofheim entlang des Rheins zum Bodensee nach Bregenz mit Rhein, Elsaß und Bodensee
Tour und Text von Klaus Tscherpel Informationen zum und Radtouren vom Autor

Tourenbeschreibung und Radreisebericht

Einleitung

Unsere diesjährige Tour führte uns hauptsächlich am Rhein bzw. den Seitensprung in das Elsass und am Bodensee entlang.
Der Rhein ist der größte und wasserreichste Strom in Deutschland mit einer Länge von 1320 km, davon 865 km in Deutschland, ist er einer der wichtigsten Wasserstraßen in Europa.
Der Rheinradweg führt den Radfahrer durch eine der reizvollsten Natur- und Kulturlandschaften Europas.
Durch das Elsass legten wir ca.160 km an Kanalradwegen und ruhigen Nebenstrassen zurück.
Dort erwarteten uns urige Ortschaften und Städte mit jahrhunderten alten Fachwerkhäusern wie z.B. in Colmar.
Einladende Weinlandschaften sowie viele Sehenswürdigkeiten und vor allem gute Weine aus der Region.
Der Bodensee liegt im Alpenvorland und hat an beiden Ufern insgesamt eine Länge von 370 km inklusive Unter - und Überlinger See.
Er ist der 3 größte See in Europa und hat eine Größe von insgesamt 11500 km2.
Wir erradelten dort 2 Touren von ca.140 km an den Ufern des Sees entlang.

Tourenbeschreibung

1 Tag : Hofheim - Worms
Ausflug nach Worms mit Stadtbesichtigung und Abendessen im Alten Brauhaus 17 km.
Am 13.06.2009 begann unsere diesjährige Radtour von zu Hause aus.
Bei schönem Wetter und guter Laune ging es los. Nach Flörsheim an den Main, weiter bis nach Mainz - Kostheim.
Von dort aus radelten wir am Rheinradweg rechtsseitig bis zur Fähre Nierstein.
Nach einer Kaffeepause im Fährstübchen und der Flussüberquerung sind wir linksseitig über Oppenheim - Guntersblum - Osthofen nach Worms - Herrnsheim gefahren.
Dort war unser 1 Quartier. Ein einfaches Gasthaus mit gemütlichen Zimmern.

2 Tag : Worms - Germersheim
An diesem Tag waren wir kaum am Rhein entlang unterwegs.
Mehr durch Weinberge sowie Getreidefeldern auf befestigten Wegen.
Durch die Sperrung des Rheinradweges hinter Ludwigshafen auf einem sehr langem Stück entschieden wir uns für unsere eigene Variante.
Oggersheim - Rheingönsheim - Neuhofen - Waldsee - Speyer.

Luftfahrtmuseum in Speyer
Lupe Zum Zoomen auf das Bild klicken

Hier legten wir eine längere Mittagspause ein, um die Stadt und den Dom zu besichtigen.
Anschließend ging es weiter bis Germersheim bei leichtem Nieselregen.
In der Stadtmitte hatten wir ein Bett and Bike - Quartier reserviert.

3 Tag : Germersheim - Raststatt - Rauental
Bei noch trockenem Wetter führte uns diese Tagestour über Leimersheim, Jockgrim, Wörth am Rhein zur Fähre Neuburg.
Nach dem Mittagessen im Fährhaus "Altes Zollhaus" begann starker Regen der uns bis nach Raststatt Rauental begleitete.
Unsere Vermieterin des Gasthauses "Grüner Baum" ließ uns bei der Ankunft etwas im Regen stehen. Danach Schönheitsschlaf!
Dort sind nur sehr einfache Zimmer mehr für Monteure gedacht. Aber für nur eine Nacht einigermaßen OK.

4 Tag : Raststatt Rauental - Kehl / Goldscheuer
Bei Sonnenschein und starkem Gegenwind rollten wir meist nur etwas schneller als Schritttempo.
Am Rheinufer ging es eigentlich gar nicht vorwärts, so dass wir uns für den straßenbegleiteten Radweg an der B 36 nach Kehl entschieden.
Dem folgten wir bis zur Europabrücke. Bei besserem Wetter fuhren wir die letzten Tageskilometer nach Kehl - Goldscheuer direkt am Rhein.
Die Vermieterin hatte offenbar vergessen dass wir kommen. Nach einiger Zeit und ein paar Diskussionen konnten wir dann doch unser schönes Zimmer nutzen.
Als Dankeschön für ein paar Missverständnisse gab es beim Bezahlen einen Rabatt.

5 Tag : Kehl/Goldscheuer - Colmar
Eine neue Brücke über den Rhein bei Goldscheuer ließ uns einfacher nach Frankreich an den Rhein - Rhone - Kanal kommen.
Dort radelten wir bei schönstem Sonnenschein entlang bis etwa Marckolsheim.
Etwas Außerhalb der Stadt folgten wir dann dem Kanal du Colmar bis ins Zentrum der Stadt.

Radweg am Kanal in Frankreich Schleuse am Kanal
Lupe Zum Zoomen auf das Bild klicken

Dort hatten wir eine Ferienwohnung in einem Weingut in der Altstadt für 2 Nächte gebucht.
Beim Empfang gab es gleich ein Glas Edelzwicker zur Begrüßung.

6 Tag : Colmar - Besichtigung in Colmar und kleine Radrundtour

Weingut in Colmar Colmar
Lupe Zum Zoomen auf das Bild klicken

Wir besichtigten die wunderschöne Altstadt in der Stadt und unternahmen einen Boottrip.
Später stiegen wir noch auf Rad und rollten nach etwas um die Stadt.

7 Tag : Colmar - Lörrach
Am frühen morgen und bei Regenwetter sind wir auf ruhigen Nebenstrassen weiter.
Dabei kamen wir durch Sundhofen, Appenwihr, Dessenheim, Balgau, Rumersheim, Banzenheim, über die Brücke nach Neuenburg (D).
In Bad Bellingen am Rheindamm im Sportlerheim bekamen wir ein tolles Mittagessen serviert.
Frisch gestärkt ging es danach weiter über Efringen meist steigend bis nach Lörrach.
Dort hatten wir für 2 Tage ein Zimmer gebucht. In Basel und Umgebung war es einfach zu teuer.

8 Tag : Lörrach Ruhetag für Besichtigungen in Basel.
Nach dem Frühstück ging es per Rad nach Basel.
Dabei sind wir auf dem Radweg an der Wiese (kleiner Bach mit Radweg) entlang 3 x über die Schweizer Grenze bis wir in Basel waren.
Nach der Stadtbesichtigung und einer gemütlichen Kaffeepause schauten wir uns anschließend noch die Stadt Weil am Rhein und das 3 Ländereck an.

9 Tag : Lörrach - Waldshut
Bei Regen und Gegenwind sowie immer wiederkehrende Steigungen im Schwarzwald war es an diesem Tag schwierig unterwegs sich den Weg zu bahnen.
Da auch noch Autofreier Sonntag im Rheintal zwischen Laufenburg und Bad Säckingen war, kamen uns einige tausend Radler entgegen.
Es wäre wohl besser gewesen auf der Schweizer Rheinseite Seite zu fahren.
Als wir unser Tagesziel am Abend in Waldshut in der Bergstadt erreicht haben vielen wir nur noch todmüde ins Bett.
Auch an diesem Tag überschritten wir 5 x die Schweizer Grenze.

10 Tag : Waldshut - Neuhausen - Schaffhausen
Bei meist trockenem Wetter und immer wiederkehrende Steigungen verlief unsere kurze Tagestour.
Wir kamen durch Kadelburg, Hohentengen, Rafz, Lottstetten, Jestetten nach Neuhausen zum Rheinfall.

Rheinfall in Schaffhausen 2 Rheinfall in Schaffhausen 1
Lupe Zum Zoomen auf das Bild klicken

Nach den gigantischen Anblick und kurzer Pause waren wir am Nachmittag im Bett and Breakfirst - Quartier in Schaffhausen angekommen.

11 Tag : Schaffhausen - Stein am Rhein - Konstanz Fähre - Meersburg - Überlingen
Wie in den vergangenen Tagen regnete es auch wieder und diesmal wenigstens ohne Gegenwind, aber es war sehr kalt.
Auch an diesem Tag hatten wir wieder mehrere Grenzübertritte in die Schweiz zu absolvieren.
Jedoch sind alle nur noch obligatorisch.
Nach 20 km hatten wir Stein am Rhein erreicht. Hier beginnt bereits der Untersee ein Teil des Bodensees.

Stein am Rhein
Lupe Zum Zoomen auf das Bild klicken

Von dort an folgten wir dem Radweg meist am See mit herrlichem Blick auf die Insel Reichenau bis nach Konstanz.
Etwas außerhalb der Stadt nahmen wir die Autofähre nach Meersburg, um weiter zu unserem letzten Quartier der Radreise nach Überlingen zu gelangen.
Dort hatten wir eine Ferienwohnung direkt an der Hafenpromenade für 4 Tage gebucht.
Stein am Rhein Erster Bodenseekontakt.

12 Tag : Überlingen - Insel Mainau per Schiff
Ein Tag ohne Rad. Per Schiff sind wir von Überlingen direkt zur Insel Mainau gefahren.
Den ganzen Tag sahen wir uns die wunderschönen Blumen und Pflanzen in den Anlagen der Insel an.

Blumeninsel Mainau 1 Blumeninsel Mainau 2 Blumeninsel Mainau 3
Lupe Zum Zoomen auf das Bild klicken

Das Beste auf Mainau ist jedoch ganz klar das Schmetterlingshaus.
Eine Blumenvielfalt im Subtropischem Klima und viele bunte herumfliegende wunderschöne Schmetterlinge. Man mag eigentlich gar nicht mehr weg. Wirklich sehenswert!

13 Tag : Überlingen - Friedrichshafen - Lindau - Bregenz - Meersburg - Überlingen
Bei schönem Wetter und ganz ohne Gepäck radelten wir an der Nordseite des Bodensees entlang.
In den einzelnen Städten legten wir natürlich immer wieder Pausen für Rundgänge ein.
Im Lindauer Hafen bei herrlichem Wetter blieben wir einige Stunden.

Lindau Klaus Tscherpel am Bodensee
Lupe Zum Zoomen auf das Bild klicken

Von dort waren es dann nur noch 9,5 km bis nach Bregenz dem südöstlichsten Teils des Bodensees der bereits zu Österreich gehört.
Das war auch gleichzeitig das entfernteste Ziel unserer gesamten Tour.
Zurück sind wir per Schiff nach Meersburg gefahren.

14 Tag : Besichtigungen in Überlingen
Nach einem ausgiebigen Stadtbummel sonnten wir uns am Hafen.

15 Tag : Rückreise von Konstanz im Intercity über Frankfurt nach Hofheim.
Am Abreisetag radelten wir von Überlingen über Meersburg/Fähre nach Konstanz.
Um 09.38 Uhr ging unser IC, der direkt nach Frankfurt fuhr, los.
Da der Zug in Konstanz eingesetzt wurde, kam beim Einsteigen mit Rad und Gepäck kein Stress auf.
Um das mittlere Gleis 3 barrierefrei zu erreichen, muss man einen kleinen Umweg über die Schweiz unternehmen.
Im angrenzenden Bahnhof Kreuzlingen/Schweiz kann man ohne die Treppe nutzen zu müssen über die Gleise gehen.

Fazit:

Das Wetter hätte besser sein können. Durch den Regen war oft der Rheindamm aufgeweicht und teilweise sehr schlecht zu befahren.
Manchmal konnte man wegen heftigem Gegenwind am Ufer gar nicht fahren.
Im Elsass sind die gut ausgebauten Radwege an den Kanälen sehr schön.
Der Bodensee Radweg ist gut zu befahren und es gibt viel zu sehen.
Auf den Radwegen am See auch außerhalb der Saison und sogar bei schlechtem Wetter ist viel los.
Die Unterkünfte waren leider bis auf 2 Ausnahmen nur halbwegs OK.
An den Radwegen selbst gab es zu wenige Möglichkeiten ein Zimmer zu finden.
Teilweise haben wir einige km entfernt gewohnt.
Wir hatten insgesamt 21 Grenzübertritte. 1x Frankreich, 1x Österreich und 19x in die Schweiz!

BikeTrekking.de empfiehlt folgende Literatur und Ausrüstung bei Amazon.de

  • Ungarn Führer Dumont
  • Falk Ungarn-Karte
  • Radwanderweg Rhein-Main-Kinzig 1 Vud-Verlag
  • Nördlicher Niederrhein Radwanderkarte
  • Rhein-Radweg Teil 3 BikeLine

Kontext-Links

Buchungsservice für Fahrradreisen

Lust auf eine solche oder ähnliche Urlaubsradtour?
Buchbare Fahrradreisen in Deutschland ab sofort buchbar.

Eine kleine Auswahl sehen Sie hier:

Alpenquerung - von Augsburg bis zum Gardasee

Logo des Reiseveranstalters Wikinger Reisen GmbH

Faszination Transalp - eine Alpenquerung zählt wohl zu den Highlight-Erlebnissen eines jeden Radfahrers! Erfüllen Sie sich mit Wikinger Reisen einen Traum und radeln Sie entlang der Via Claudia Augusta, die als eine der leichtesten und zugleich schönsten Alpenüberquerungen für Trekking-Radler gilt. Begleitet werden Sie von unserem erfahrenen Wikinger-Reiseleiter Peter Dommermuth auf den insgesamt 8 Radtouren.

Quick-Info:
10 tägige geführte Fahrradreise und Pedelec-Radreise inklusive Gepäcktransport
buchbar vom 05.06.17 bis 12.09.17

weitere Informationen zu der
Fahrradreise Alpenquerung - von Augsburg bis zum Gardasee

Traumhafter Bodensee - Radeln am Schwäbischen Meer

Logo des Reiseveranstalters Wikinger Reisen GmbH

Umrunden Sie gemeinsam mit Wikinger Reisen in einer kleinen Gruppe den Bodensee und lernen Sie 3 Länder und 3 Mentalitäten einer vielfältig geprägten Kulturlandschaft kennen. Die Wikinger-Reiseleiter bringen Ihnen mit Leidenschaft die Höhepunkte und Sehenswürdigkeiten, wie die mittelalterlichen Städte Konstanz, Meersburg und Lindau, rund um den Bodensee näher.

Quick-Info:
8 tägige geführte Fahrradreise und Pedelec-Radreise inklusive Gepäcktransport
buchbar vom 27.05.17 bis 05.08.17

weitere Informationen zu der
Fahrradreise Traumhafter Bodensee - Radeln am Schwäbischen Meer

Der Donau-Radweg - von Passau bis Wien

Logo des Reiseveranstalters Wikinger Reisen GmbH

Wikinger Reisen lädt Sie ein, auf eine 8-tägige Reise von Passau nach Wien, auf einem der schönsten und bekanntesten Radfernwege Österreichs. Die Wikinger-Reiseleiter bescheren Ihnen ein unvergessliches Gruppenerlebnis! Es erwarten Sie sagenhafte Panoramablicke und malerische Altstadtkerne mittelalterlicher Städte.

Quick-Info:
8 tägige geführte Fahrradreise und Pedelec-Radreise inklusive Gepäcktransport
buchbar vom 03.06.17 bis 28.08.17

weitere Informationen zu der
Fahrradreise Der Donau-Radweg - von Passau bis Wien

War diese Seite für Sie von Nutzen?

weitere Rubriken und Informationen von BikeTrekking.de

Sie schauen sich gerade Reiseberichte zu Fahrradtouren (eintägig bis mehrwöchig) an. Mit einer Vielzahl Radtouren von verschiedenen Autoren bekommen Sie einen Einblick in die Schönheit des Reiseradelns Eine große Auswahl an Flußradtouren und Landschaftsradtouren haben wir für Sie zusammen gestellt. Für die Reiseplanung Ihrer Fahrradreise gibt es genauso eine große Auswahl, wie für die Ausrüstung (Fahrrad, Zelt, Camping). Es gibt spezielle Artikel, die sich mit dem Thema Etappenplanung und Radtourenplanung beschäftigen. In der Rubrik über Radreisen finden Sie individuelle buchbare Fahrradreisen und Gruppenradreisen. Natürlich finden Sie dort auch Fahrradreisen mit Pedelecs/E-Bikes und Rennradreisen. Eine Knowledgebase über Fahrradtechnik, zur Radtourenplanung, zu Packlisten und vieles mehr ist in der Rubrik Wissen zu finden. Informationen über das Recht rund ums Fahrrad und zu Reiseländer und runden den Informationsumfang ab.

Das Urheberrecht dieser Seite liegt bei www.BikeTrekking.de / 2000-2017
Alle genannten Marken- und Warenzeichen werden anerkannt!

Fahrradtouren / BikeTrekking.de Version 1.3.10 vom 16.05.17