Umfrageergebnis:

Wir fragten: Welche Aussage trifft für Ungarn als Fahrradreiseland am Besten zu?

Die Antworten aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer können unten stehender Tabelle entnommen werden.
Sie sind zwar nicht representativ, können aber sehr wohl als Meinungsbild aufgefasst werden.

Ja, ich kann mir einen Radurlaub in Ungarn vorstellen!abgegebene Stimmen: 71 / 45%
Ja, ich habe schon eine oder mehrere Radreisen in Ungarn gemacht.abgegebene Stimmen: 24 / 15%
Ja, bei vergleichbarer Leistung müßte er preiswerter sein.abgegebene Stimmen: 19 / 12%
Ja, die ungarische Sprache ist kein Problem für mich.abgegebene Stimmen: 9 / 5%
Ja, mir reicht ein Gepäcktransport mit gebuchten Hotels.abgegebene Stimmen: 12 / 7%
Ja, ich bevorzuge einen mitradelnden Reiseleiter.abgegebene Stimmen: 10 / 6%
Ja, ich bestehe auf mein eigenes Rad von zu Hause.abgegebene Stimmen: 64 / 41%
Ja, ich benötige einen deutschsprachigen Reiseleiter.abgegebene Stimmen: 11 / 7%
Ja, für 50 Euro würde ich ein Leihrad mit Kettenschaltung leihen.abgegebene Stimmen: 10 / 6%
Ja, eine Kombination aus Radfahren und Thermalbaden finde ich prima.abgegebene Stimmen: 38 / 24%
Ja, 1-2 Tage Aufenthalt in Budapest nach der Radreise wäre toll.abgegebene Stimmen: 46 / 29%
Ja, ich fahren am liebsten in einer Gruppe.abgegebene Stimmen: 15 / 9%
Ja, meine Radreisen plane ich immer selber.abgegebene Stimmen: 69 / 44%

An dieser Umfrage beteiligten sich seit dem Start am 05.03.2009 bisher 155 User.

Auswertung:

  • Was als erstes auffällt ist, dass für 95% der Umfrageteilnehmer die ungarische Sprache ein Problem darstellt, auf der anderen Seite ebenfalls 93% der Meinung sind, sie bräuchten keinen deutsch sprachigen Reiseleiter. Das läßt darauf schliessen, dass viele der Meinung sind, dass sie in Ungarn mit Deutsch oder Englisch zurecht kommen würden.
  • 15% aller Umfrageteilnehmer haben schonmal eine oder mehrere Radreisen in Ungarn gemacht. Davon haben 75% diese Radreisen selber geplant und organisiert. Was bedeutet, dass in Ungarn mehr Individualisten mit dem Rad reisen, die nicht das vorhandene Angebot an Radreisen in Ungarn wahrnehmen möchten.
  • 41% bestehen auf Ihr eigenes Rad von zu Hause und nur 6% können sich ein Leihrad vorstellen. Das bedeutet dann allerdings auch, dass das Fahrrad-Transportproblem nach Ungarn irgendwie gelöst werden muss.
  • Es scheint nicht so zu sein, dass ein Radurlaub in Ungarn preiswerter sein muss. Denn nur 12% sagen, dass bei vergleichbarer Leistung der Urlaub preiswerter sein muss.

zurück

weitere Umfragen

weitere Rubriken und Informationen von BikeTrekking.de

In der Rubrik über Fahrradreisen finden Sie individuelle buchbare Fahrradreisen und Gruppenradreisen. Natürlich finden Sie dort auch Rennradreisen und Fahrradreisen mit Pedelecs/E-Bikes. Suchen Sie Reiseberichte zu Fahrradtouren (eintägig bis mehrwöchig), so sollten Sie diese Rubrik wählen. Es gibt dort eine große Auswahl an Flußradtouren und thematischen Länderlisten. Für die Reiseplanung Ihrer Fahrradreise gibt es genauso eine große Auswahl, wie für die Ausrüstung (Fahrrad, Zelt, Camping). Eine Knowledgebase über Fahrradtechnik, zur Radtourenplanung, zu Packlisten und vieles mehr ist in der Rubrik Wissen zu finden. Informationen zu Reiseländer und über das Recht und Gesetz rund ums Rad runden den Informationsumfang ab.

Das Urheberrecht dieser Seite liegt bei www.BikeTrekking.de / 2000-2017
Alle genannten Marken- und Warenzeichen werden anerkannt!

Umfrage Ungarn / BikeTrekking.de Version 1.3.6 vom 10.05.17