Das Fahrrad im Straßenverkehr
Text von Rechtsanwalt Heiko Platz  Informationen zum Autor

gemeinsamer Geh- und Radweg

Fahrrad und Straßenverkehr: Ordnungswidrigkeiten

Jedem Radfahrer sollte klar sein, dass er wie jeder Verkehrsteilnehmer an die Straßenverkehrsordnung gebunden ist.
Leider ist jedoch immer wieder festzustellen, dass sich viele Radfahrer nicht an diese halten und beispielsweise sogar rote Ampeln missachten, auf Bürgersteigen fahren etc.

Aber natürlich kommt es auch vor, dass auch Radfahrern seitens der Polizei bzw. der Ordnungsbehörde zu Unrecht Verkehrsverstöße vorgeworfen werden.
Daher sollte man auch als "nur" Radfahrer über eine Verkehrsschutzrechtsschutzversicherung nachdenken.
Diese ermöglicht ohne Eingehung eines Kostenrisikos hinsichtlich der Anwaltsgebühren einen Rechtsanwalt mit seiner Verteidigung im Ordnungswidrigkeitsverfahren zu beauftragen.
Eine effektive Verteidigung ist in Deutschland eigentlich nur mit Rechtsanwalt möglich, da nur dieser die Möglichkeit hat, Akteneinsicht zu beantragen.

getrennter Geh- und Radweg

Fahrrad und Straßenverkehr: Straftaten

Wahrscheinlich kommt es den Wenigstens spontan in den Sinn, dass man sich auch als Radfahrer im Straßenverkehr sogar strafbar machen kann.
Aber eine Unfallverursachung kann eben zur Folge haben, dass ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung und/ oder Sachbeschädigung eingeleitet wird.
Aber auch Alkohol auf dem Fahrrad, kann zu einer strafrechtlichen Verurteilung führen.
Wer alkoholisiert oder in anderer Weise aufgrund der Einnahme berauschender Mittel fahruntüchtig ist, kann wegen Trunkenheit im Verkehr (§ 316 StGB) oder sogar wegen Gefährdung des Straßenverkehrs (§ 315c StGB) bestraft werden, wenn im letzteren Fall durch die Trunkenheitsfahrt sogar Leib oder Leben eines anderen Menschen oder fremde Sachen von bedeutendem Wert gefährdet werden.
Hierbei ist zu beachten, dass eine sogenannte relative Fahruntüchtigkeit schon bei 0,3 Promille beginnt.

Das bedeutet, wenn hier schon bei einer so geringen Blutalkoholkonzentration offensichtliche Fahrfehler begangen werden oder sogar ein Unfall verursacht wird, wäre hier schon eine Strafbarkeit gegeben.
Aber auch ohne eine Unfallverursachung oder offensichtliche Fahrfehler besteht eine Strafbarkeit wegen sogenannter absoluter Fahruntüchtigkeit, die bei einem Radfahrer ab 1,6 Promille BAK beginnt.

Zu beachten bei Trunkenheitsfahrten auf dem Fahrrad ist, dass neben der strafrechtlichen Relevanz auch zu beachten ist, dass die Fahrerlaubnisbehörde die Fahrerlaubnis entziehen kann bzw. eine sogenannte MPU, ein medizinisch psychologisches Gutachten, anordnen kann, damit der Verkehrsteilnehmer seine Verkehrstüchtigkeit nachweist.
Kommt er einer solchen Aufforderung der Fahrerlaubnisbehörde nicht nach, kann eben die Fahrerlaubnis entzogen werden bzw. wird nicht wiedererteilt.

Literaturempfehlungen

BikeTrekking empfiehlt folgende Literatur bei Amazon.de

  • Recht für Radfahrer: Inklusive der aktuellen Radfahrnovellen
  • Recht für Radfahrer: Ein Rechtsberater

Kontext-Links

War diese Seite für Sie von Nutzen?

weitere Rubriken und Informationen von BikeTrekking.de

Über das Recht und Gesetz in Bezug auf das Fahrrad klären wir in dieser Rubrik auf. Darunter befinden sich interessante Artikel zum Fahrradkauf (Neukauf, Gebrauchtkauf, Kauf im Internet), zum Fahrrad im Straßenverkehr, zur Unfallregulierung im Schadensfall sowie zum Reiserecht bei Fahrradreisen. Unsere beiden Autoren Rechtsanwalt Heiko Platz und Jürgen Gensicke betreuen diese Rubrik und halten sie aktuell. In den weiteren Rubrik zum Thema Fahrradreisen finden Sie individuelle buchbare Fahrradreisen und Gruppenradreisen. Natürlich finden Sie dort auch Rennradreisen und Fahrradreisen mit Pedelecs/E-Bikes. Sind Reiseberichte zu Fahrradtouren (eintägig bis mehrwöchig) für Sie ein Thema, so sollten Sie diese Rubrik wählen. Es gibt dort eine große Auswahl an Flußradtouren und thematischen Länderlisten. Eine Knowledgebase über Fahrradtechnik, zur Radtourenplanung, zu Packlisten und vieles mehr ist in der Rubrik Wissen zu finden. Für die Reiseplanung Ihrer Fahrradreise gibt es genauso eine große Auswahl, wie für die Ausrüstung (Fahrrad, Zelt, Camping). Informationen zu Reiseländer runden den Informationsumfang ab.

Das Urheberrecht dieser Seite liegt bei www.BikeTrekking.de / 2000-2017
Alle genannten Marken- und Warenzeichen werden anerkannt!

Fahrrad und Recht / BikeTrekking.de Version 1.3.8 vom 25.02.17