Fahrradreisen im Ausland - Was muss ich beachten?

Was gibt es Schöneres als traumhafte Landschaften, ferne Küsten und abenteuerliches Hinterland per Fahrrad zu entdecken. Unabhängig von Auto, Bus oder Bahn, im eigenen Tempo und Rhythmus.
Im Oktober bieten sich dazu vor allem Strecken rund um das Mittelmeer an: Die milden Temperaturen des Tages, die schon etwas kühleren Nachttemperaturen und das noch immer warme Wasser des Meeres laden zu ausgedehnten Touren mit Badestopps in einsamen Buchten ein. Keine Lust auf das fast schon überlaufene Radparadies Mallorca?
Eine lohnende und noch wenig bekannte Alternative ist die italienische Insel Sizilien, die sich in den vergangenen Jahren zunehmend zur Rad-Destination entwickelt hat. Kernstück des sizilianischen Radnetzes mit herausfordernden Steigungen, weiten Ebenen und einsamen Teilstrecken abseits der Hauptstraßen ist der Fernradweg Trapani-Siracusa um die Südostspitze der Insel, der spektakulär entlang der Küste und zum Teil sogar auf stillgelegten Bahntrassen verläuft.

Natürlich haben sich Touristiker in beliebten Rad-Destinationen schon lange auf die besonderen Anforderungen beim Fahrrad Trekking angepasst. Viele Hotels, Pensionen und Privatanbieter von Unterkünften verfügen über sichere Unterstellgelegenheiten für Räder und haben einen Tipp für lohnende Abstecher in der Umgebung oder zur nächsten Radwerkstatt.
Auch Leihfahrräder und passendes Zubehör stehen an vielen größeren Orten und Touristenzentren zur Verfügung. Wer beim Fahrradtrekking sein eigenes Bike bevorzugt, sollte nicht nur die Route, sondern auch die Ausrüstung im Vorfeld genau planen. Denn je nach Strecke und Anspruch ist es notwendig, neben Bike, Reparaturset, persönlichen Dingen und zur Witterung passender Radkleidung auch ein Zelt, Verpflegung & Co. mitzunehmen. Dabei gilt im Grundsatz: Mehr als 10 kg Gepäck sollten nicht zusammenkommen. Das Thema Packliste wird in dem verlinkten Artikel ausgiebig Beachtung geschenkt. Nicht nur, weil die Trekkingtour in teils gebirgigen Regionen sonst zur Qual wird - Rad und Gepäck müssen schließlich auch per Flugzeug transportiert werden. Und das bedeutet: Je mehr Gepäck, desto teurer.

Apropos Fliegen: Natürlich ist es im Regelfall möglich, das Fahrrad per Flugzeug zu transportieren. Zu beachten ist dabei jedoch, dass die Fluggesellschaften zum Teil voneinander abweichende Bestimmungen haben. Sinnvoll ist es daher, sich vor der Buchung über aktuelle Regeln zu informieren. So schreiben die Airlines oftmals vor:

  • Lenkrad parallel zum Rahmen
  • Pedale nach innen gedreht oder abmontiert (bei nach innen gedrehte Pedale läßt sich das Rad nur Vorwärtsschieben!)
  • Rahmen mit Packmaterial umhüllen oder in eine Hülle verpacken
  • Luft aus den Reifen lassen (Ist eigentlich Quatsch, da moderne Reifen bei 1 Bar Druckerhöhung nicht platzen können.)

Im Regelfall müssen Bikes vor Reisebeginn, am besten schon bei der Buchung, bei der Airline angemeldet werden, da der Platz im Gepäckraum begrenzt ist. Das heißt, bei der Buchung sollte nicht nur auf den günstigsten Flug, sondern auch auf die günstigsten Gepäckbestimmungen geachtet werden. Am besten sollte die Reise über die Webseite der entsprechenden Airline gebucht werden. Einen Vergleich kann man Vergleichsportalen wagen und somit die Fluglinie nach den passenden Gepäckbestimmungen ausgewählt werden kann.
Je nach Fluggesellschaft zählen sie zum Freigepäck, zum kostenpflichtigen Sportgepäck oder zum Sonder- und Sperrgepäck. Entsprechend unterschiedlich fallen die Kosten dafür aus. Während bei manchen Airlines keine Zusatzkosten anfallen und nur eventuell anfallendes Übergepäck bezahlt werden muss, lassen sich andere Fluglinien den Transport von Sondergepäck zusätzlich bezahlen. Bei Air Berlin, die u.a. Sizilien anfliegt, wird z.B. eine Pauschalgebühr von 60 Euro erhoben. Bei der Lufthansa, die Sizilien ebenfalls anfliegt, wird Sportgepäck bis zu einem Gewicht von 32 kg innerhalb der Freigepäckgrenzen kostenfrei transportiert, ansonsten gilt ein Pauschalpreis für Übergepäck.

Literaturempfehlungen

BikeTrekking empfiehlt folgende Literatur bei Amazon.de

  • Altmühlradweg BVA
  • GPS-Gerät Garmin eTrex 10
  • Radwanderführer Eifel
  • Mosel-Radweg: Von Metz an den Rhein BikeLine
  • RadRoutenPlaner 7.0
War diese Seite für Sie von Nutzen?

weitere Rubriken und Informationen von BikeTrekking.de

In der Rubrik über Fahrradreisen finden Sie individuelle buchbare Fahrradreisen und Gruppenradreisen. Rennradreisen und Fahrradreisen mit Pedelecs/E-Bikes sind in dieser Rubrik ebenfalls zu finden. Suchen Sie Reiseberichte zu Fahrradtouren (eintägig bis mehrwöchig), so sollten Sie diese Rubrik wählen. Es gibt dort eine große Auswahl an Flußradtouren und thematischen Länderlisten. Für die Ausrüstung Ihrer Fahrradreise ist die Rubrik Ausrüstung und Technik mit Artikeln zum Fahrrad, Zelt und Camping genau das Richtige. Eine Knowledgebase über Fahrradtechnik, zur Radtourenplanung, zu Packlisten und vieles mehr ist in der Rubrik Wissen zu finden. Informationen zu Reiseländer und über das Recht und Gesetz rund ums Rad runden den Informationsumfang ab.

Das Urheberrecht dieser Seite liegt bei www.BikeTrekking.de / 2000-2017
Alle genannten Marken- und Warenzeichen werden anerkannt!

Reiseplanung / BikeTrekking.de Version 1.3.13 vom 10.05.17