Kapitel 4.6: Bremsen

Symbol eines Reiserad

weitere Unterkapitel im Kapitel 4:

Im Laufe der letzten 20 Jahre hat sich die Technik am Fahrrad gewaltig geändert. Gerade im Bereich der Bremsen sind hervorragende Systeme auf dem Markt, die einem Radfahrer das Abbremsen stark vereinfachen.

Im Groben unterscheidet man die Naben- und die Felgenbremsen, die Ihre Bremskraft an den entsprechenden Stellen einleitet.

Wird die Bremskraft an der Felge eingeleitet, kann sie direkt die Bremswirkung an den Reifen (Mantel) und damit auf dem Fahrweg (Boden) übertragen.

Bei Nabenbremsen muss die eingeleitete Bremsleistung erst noch über die Speichen zur Felge übertragen werden. Dann erfolgt der Wirkungsschluss genauso wie bei der Felgenbremsen. Die Speichen werden also zusätzlich zur Spannkraft mit der Bremskraft belastet.

In beiden Versionen sind unterschiedliche Realisierungen möglich:

FelgenbremsenNabenbremsen
Seiten- und MittelzugbremseTrommelbremse
Cantilever-BremseRollenbremse
V-BrakesScheibenbremsen
Hydraulikbremsen

Seiten- und Mittelzubremsen spielen heute nur noch im Rennradbereich eine Rolle. Dort will man ja auch am schnellsten fahren und nicht am schnellsten bremsen.

Standard an Fahrrädern sind heute die Cantilever-Bremsen bzw. die V-Brakes. Sie übertragen die Bremskraft über Bremsklotzhebel an der Gabel auf die Felge. Durch diesen Hebel wird die Bremse "direkter" und besser dosierbar. Der Aufbau ist einfach und leicht zu reparieren.

Bei Cantilever-Bremsen stehen die Bremsklotzhebel zur Seite bzw. leicht nach oben. Die Bremskraft wird über ein Parallelogramm vom Bremszug eingeleitet. Bei den V-Brakes stehen die Bremsklotzhebel senkrecht nach oben und die Bremskraft wird dadurch erzeugt, in dem die beiden Hebel mit dem Bremszug zusammengezogen werden.

Trommelbremsen haben den Nachteil, dass sie die Bremswärme nur schlecht an die Umgebung abgeben können und dadurch wiederum schlechter bremsen. Die Wartung und der Austausch der Bremsbacken ist für den Leihen nicht so einfach.

Scheibenbremsen liegen genauso im Trend wie die Hydraulikbremsen. Beide beruhen auf dem Effekt, dass die Bremskraft vom Hebel zur Bremse mit Öl übertragen wird. Sie sehen schick aus und lassen sich sehr gut dosieren. Nachteilhaft ist allerdings, dass zusätzliches Reparaturmaterial mitgenommen werden muss, um eine undichte Ölstelle reparieren zu können.

Bei Scheibenbremsen kommt noch hinzu, dass bei verbogener Bremsscheibe, diese im Bremssattel blockieren.

Für Reiseräder empfehle ich die V-Brakes, weil diese kräftig genug für ein schwer beladenes Rad und leicht zu reparieren bzw. leicht zu warten sind.

BikeTrekking.de empfiehlt folgende Literatur und Ausrüstung bei Amazon.de

  • Das Mountainbike Technikbuch
  • GPS-Gerät Garmin eTrex 10
  • SIGMA Sport Trittfrequenz Sender Kit
  • Vaude Radtasche Aqua Deluxe Box
  • SIGMA Sport Fahrradcomputer BC 16.12

Kontext-Links

War diese Seite für Sie von Nutzen?

Buchungsservice für Fahrradreisen

Haben Sie Lust auf eine Urlaubsradtour?
Eine sehen Sie kleine Auswahl:

Namibias Naturschönheiten zwischen Etosha und Sossusvlei

Logo des Reiseveranstalters Wikinger Reisen GmbH

Weite und Stille, Freiheit und eine farbenprächtige Wildnis - Namibia ist voller Anziehungskraft, ein echtes Stück Afrika. Auf unserer 17-tägigen Reise kombinieren wir abwechslungsreiche Radtouren mit den schönsten Höhepunkten des Landes. Im Etosha-Nationalpark sind die berühmten Big Five zu Hause, in Swakopmund schlendern wir durch die Straßen der Kolonialstadt an der Atlantikküste. Zum Sonnenaufgang erklimmen wir eine mächtige Sanddüne im Sossusvlei, während in der weißen Senke des Deadvlei mystische Fotomotive auf uns warten. Namibia - sinnlich und voller Fantasie!

Quick-Info:
17 tägige geführte Fahrradreise inklusive Gepäcktransport
buchbar vom 12.05.17 bis 13.05.18

weitere Informationen zu der
Fahrradreise Namibias Naturschönheiten zwischen Etosha und Sossusvlei

Südtirol, Trentino, Venetien - Von Bozen nach Venedig

Logo des Reiseveranstalters Wikinger Reisen GmbH

Erleben Sie herrliche Alpenpanoramen, den azurblauen Gardasee und das romantische Verona. Erfahrene Wikinger-Reiseleiter führen Sie auf 6 abwechslungsreichen Touren in die schönsten Regionen Italiens. Auf dem Weg von Bozen in die romantische Lagunenstadt Venedig erwarten Sie Kultur und Geschichte, italienischer Charme und vielfältige Alpenkulissen.

Quick-Info:
8 tägige geführte Fahrradreise und Pedelec-Radreise inklusive Gepäcktransport
buchbar vom 20.05.17 bis 16.09.17

weitere Informationen zu der
Fahrradreise Südtirol, Trentino, Venetien - Von Bozen nach Venedig

Irlands ursprünglicher Westen

Logo des Reiseveranstalters Wikinger Reisen GmbH

Entdecken Sie mit Wikinger Reisen den Westen Irlands, wo sich sanfte, malerische Küstenabschnitte mit schroffen, spektakulären Klippen abwechseln. Das Highlight der Radtour ist eine Übernachtung auf Inishmore, der berühmtesten der Aran Islands - wie gemacht für eine ausgedehnte Radrundfahrt!

Quick-Info:
12 tägige geführte Fahrradreise inklusive Gepäcktransport
buchbar vom 11.06.17 bis 17.08.17

weitere Informationen zu der
Fahrradreise Irlands ursprünglicher Westen

weitere Rubriken und Informationen von BikeTrekking.de

Sie lesen gerade oberhalb ein Kapitel aus meinem Buch über Fahrradreisen.

Weiterhin gibt es auch passende Reiseberichte zu Fahrradtouren (eintägig bis mehrwöchig). Mit einer Vielzahl Radtouren von verschiedenen Autoren bekommen Sie einen Einblick in die Schönheit des Reiseradelns Eine große Auswahl an Flußradtouren und Landschaftsradtouren haben wir für Sie zusammen gestellt. Für die Reiseplanung Ihrer Fahrradreise gibt es genauso eine große Auswahl, wie für die Ausrüstung (Fahrrad, Zelt, Camping). Es gibt spezielle Artikel, die sich mit dem Thema Etappenplanung und Radtourenplanung beschäftigen. In der Rubrik über Radreisen finden Sie individuelle buchbare Fahrradreisen und Gruppenradreisen. Natürlich finden Sie dort auch Fahrradreisen mit Pedelecs/E-Bikes und Rennradreisen. Informationen über das Recht rund ums Fahrrad und zu Reiseländer und runden den Informationsumfang ab.

Das Urheberrecht dieser Seite liegt bei www.BikeTrekking.de / 2000-2017
Alle genannten Marken- und Warenzeichen werden anerkannt!

Wissen / BikeTrekking.de Version 1.3.8 vom 10.05.17