WLAN-Nutzung im Hotelzimmer

Einleitung

Ich wollte, während einer normalen Geschäftswoche, eine Radtour machen und Abends dann meine Berufstätigkeiten nachgehen.
Ich musste zwei Webseiten bearbeiten und einen neuen Artikel hier für BikeTrekking.de schreiben.
Diese Arbeiten kann ich nur an einem vollwertigem Internetanschluss durchführen.
Ich suchte zwei Hotels aus, die explizit mit kostenlosem WLAN ihr Hotel bewarben.
Leider konnte ich in keinem der Hotels wirklich sicher ins Internet. Von einem vollwertigem Internet ganz abzusehen.

Was Hotels unter WLAN-Zugang verstehen

Wie oben beschrieben benötigte ich einen Internetzugang.
An der Rezeption ließ ich mir den Schlüssen zum WLAN-Zugang geben. Ein recht normaler Vorgang, wenn man da an den heimischen WLAN-Zugang denkt.
Ich bekam in beiden Hotels einen Zettel ausgedruckt, der sich als "Hotspot Internet Service" ausgab.

zwei Zettel mit den Zugangsdaten zum WLAN
Lupe Zum Zoomen auf das Bild klicken

Im Hotel Lange war die Verschlüsselung nur nach WEP, so dass ich mit meinem Windows 7 gar nicht ins WLAN kam (Win 7 kennt nur ungesicherte und WPA/WPA2 Verbindungen).
Im Hotel Schmidt bekam ich für das vollkommen ungeschützte WLAN auch noch die falsche ESSID mitgeteilt. Erst ein Hotel-Administrator konnte mir die richtige ESSID benennen.
Weiterhin ergab sich im Gespräch mit dem Administrator, dass selbst durch das trügerische Übermitteln eines Users und Passworts die Verbindung nicht weiter verschlüsselt ist und dann auch nur normale Webseiten aufgerufen werden können.
FTP, was ich aber benötigte, wäre in beiden Hotels gar nicht möglich gewesen!

Liebe Hotelbesitzer,
ich möchte auch im Hotel ins Internet - gesichert und geschützt vor mitlesenden Zimmernachbarn!
Und ich möchte ins Internet mit allen seinen Diensten (http, https, FTP, SFTP, usw.) und nicht nur die Hotel-Webseite aufrufen dürfen.

Die Verwendung des Usernamen ud Passwortes ist nur deshalb notwendig, damit der Hotelbesitzer die aktuelle Hotel-IP-Adresse einem Gast zuweisen kann.
Man müsste mal Prüfen, inwiefern das mit den Datenschutzbestimmungen in Einklang zu bringen ist.
Das der unvisierte Gast denkt, er wäre dadurch mit einer sicheren Verbindung im WLAN unterwegs, grenzt schon fast an Täuschung.

Abschliessend frage ich mich dann schon, was dieser zweifelhafte Service den Hotelgästen bringen soll, wenn alles unverschlüsselt übertragen wird.
Meine Empfehlung: Kaufen Sie sich für den Urlaub einen UMTS-Stick, dann haben Sie keinen Ärger mit solch mangelhaften Service.

Literaturempfehlungen

BikeTrekking empfiehlt folgende Literatur bei Amazon.de

  • Garmin Fahrrad-Halterung (geeignet für: Oregon, Dakota, eTrex 10/20/30
  • Radwanderweg Rhein-Main-Kinzig 1 Vud-Verlag
  • ADFC-Radreiseführer Mosel-Radweg
  • Donauradweg 2 BikeLine
  • Radwandern von Donaueschingen bis Passau
War diese Seite für Sie von Nutzen?

weitere Rubriken und Informationen von BikeTrekking.de

In der Rubrik über Fahrradreisen finden Sie individuelle buchbare Fahrradreisen und Gruppenradreisen. Rennradreisen und Fahrradreisen mit Pedelecs/E-Bikes sind in dieser Rubrik ebenfalls zu finden. Suchen Sie Reiseberichte zu Fahrradtouren (eintägig bis mehrwöchig), so sollten Sie diese Rubrik wählen. Es gibt dort eine große Auswahl an Flußradtouren und thematischen Länderlisten. Für die Ausrüstung Ihrer Fahrradreise ist die Rubrik Ausrüstung und Technik mit Artikeln zum Fahrrad, Zelt und Camping genau das Richtige. Eine Knowledgebase über Fahrradtechnik, zur Radtourenplanung, zu Packlisten und vieles mehr ist in der Rubrik Wissen zu finden. Informationen zu Reiseländer und über das Recht und Gesetz rund ums Rad runden den Informationsumfang ab.

Das Urheberrecht dieser Seite liegt bei www.BikeTrekking.de / 2000-2017
Alle genannten Marken- und Warenzeichen werden anerkannt!

Reiseplanung / BikeTrekking.de Version 1.3.11 vom 31.03.17