Das perfekte Outfit für Radfahren in der Stadt ist funktional und modisch

Inhalt dieses Artikels

In diesem Artikel geht es um Kleidung für Radfahrten in der Stadt, welche Arten es gibt und worauf man achten soll. Zudem soll sie modisch, funktional und sicher sein.

Einleitung

Mit dem Fahrrad unterwegs zu sein, macht nicht nur in der Freizeit Spaß, sondern wird als Option für die Mobilität in der Stadt immer angesagter. Damit dabei der Sicherheitsfaktor in Sachen Kleidung und Outfit nicht zu kurz kommt, sollte beim Styling auf einige Aspekte besonders Bedacht genommen werden. Generell gilt es beim Kauf von Jacke, Hose und Oberteil sowie wichtigen Accessoires für die Tour auf dem Rad einiges zu berücksichtigen.

In der Stadt müssen unterschiedliche Ansprüche erfüllt werden

Wer in den engen Straßen einer Stadt oder auf viel befahrenen Verkehrswegen unterwegs ist, muss nicht nur besondere Vorsicht an den Tag legen, sondern auch beim Outfit auf bestimmte Aspekte achten. Ist es frühmorgens noch kühl oder sogar kalt, macht eine dicke Jacke über einem Pulli oder einer Bluse Sinn. Für alle, die es besonders warm haben möchten, kann dann noch ein Unterhemd mit Halbarm oder sogar Funktionswäsche, die wärmt, getragen werden. Bei den Steppjacken von Peek & Cloppenburg steht der modische Aspekt durchaus im Vordergrund, womit dort eine gute Anlaufstelle geschaffen wird, um sich über neue Modelle zu informieren. Jedoch gilt zu beachten, dass helle Farben natürlich die Sichtbarkeit im Straßenverkehr erhöhen, weshalb diese einfach besser für die Radtour in der Stadt geeignet sind. Für die Mittagspause im strahlenden Sonnenschein wird die Jacke einfach ausgezogen, der Pulli ist dann als Wärmespender völlig ausreichend. Einige kennen dieses Phänomen vom Wandern oder Bergsteigen, denn dort ist das Ankleiden nach dem Zwiebelprinzip durchaus üblich und bekannt. Es ist auch für das Radfahren in der Stadt recht praktisch, da bei Bedarf ein Kleidungsstück einfach weggelassen oder ausgezogen werden kann.

Sicherheitsaspekte beim Radfahren beachten

Führt eine Radtour durch eine belebte Stadt, sind schmal geschnittene Hosen am besten. Diese sollte durchaus in heller Farbe sein, damit die Sichtbarkeit für andere Verkehrsteilnehmer erhöht wird. Wer länger im Sattel sitzt, kann mit entsprechenden Radhosen, die im rückwärtigen Bereich gepolstert sind, sich selbst etwas Gutes tun. Diese müssen zwar in erster Linie funktional punkten, können jedoch in Sachen Design und Farbe durchaus modische Aspekte setzen. Ein weiterer Bestandteil eines Outfits für die Stadttour auf zwei Räder ist natürlich ein Helm, der exakt passen muss und nicht verrutschen darf. Auch hier lassen sich durchaus modische Aspekte setzen - etwa wenn eine grob gehäkelte Mütze über den Helm gestülpt wird. Damit bleibt der Schutz perfekt erhalten, doch der Helm sieht gleich um einiges trendiger und modischer aus.

Fahrradmode richtig kaufen - so einfach geht's

Modische Kleidung für das Fahrrad ist ein Anspruch, der sich beim Kauf durchaus realisieren lässt. Denn viele Hersteller wissen bereits Funktionalität wie atmungsaktives Material, perfekte Passform und gute Sichtbarkeit mit modischen Design und lässigen Schnitten perfekt zu kombinieren. Wer sich für seine nächste Radtour mit trendiger und gleichzeitig hochwertiger Kleidung ausstatten möchte, der sollte beim Kauf auf eine gute Verarbeitung der einzelnen Stücke achten. Natürlich sollte das Material strapazierfähig und abriebfest sein. Dazu kommen noch die Ansprüche an das Material, das atmungsaktiv und vor allem winddicht sein sollte. Immerhin kann auch bei der Fahrt in der City ein schnelleres Tempo entstehen, das der Kleidung einiges abverlangt. Und niemand möchte bei einer schönen Tour durch eine interessante Stadt bei Sonnenschein frieren und vielleicht klamme Finger bekommen. Deshalb machen auch Handschuhe, die für den Sommer fingerlos sein können, ebenso Sinn wie eine Sonnen- oder Windbrille. Diese schützt nicht nur vor den Sonnenstrahlen, sondern auch vor Insekten oder Straßenstaub, der sonst schnell ins Auge geraten und zum Sicherheitsrisiko werden kann.

Zusammenfassung

Zusammenfassend muss festgehalten werden, dass das perfekte Outfit für Radfahren in der City aus mehreren Teilen besteht, die bei Bedarf einfach aus- oder wieder angezogen werden. Schützende Teile wie Helm, Brille und Handschuhe sind sowieso ein Must-have.

BikeTrekking.de empfiehlt folgende Literatur und Ausrüstung bei Amazon.de

  • Rennrad-Training: Trainingskonzepte und Workouts
  • GPS-Gerät Garmin eTrex 10
  • Vaude Radtasche Aqua Deluxe Box
  • Recht für Radfahrer: Ein Rechtsberater
  • Das neue Fahrradreparaturbuch: Anleitungen und Tipps
  • SIGMA Sport Fahrradcomputer BC 16.12
War diese Seite für Sie von Nutzen?

weitere Rubriken und Informationen von BikeTrekking.de

In der Rubrik über Fahrradreisen finden Sie individuelle buchbare Fahrradreisen und Gruppenradreisen. Rennradreisen und Fahrradreisen mit Pedelecs/E-Bikes sind in dieser Rubrik ebenfalls zu finden. Suchen Sie Reiseberichte zu Fahrradtouren (eintägig bis mehrwöchig), so sollten Sie diese Rubrik wählen. Es gibt dort eine große Auswahl an Flußradtouren und thematischen Länderlisten. Für die Reiseplanung Ihrer Fahrradreise mit Packlisten, Etappenplanung usw. gibt es eine große Artikelauswahl. Eine Knowledgebase über Fahrradtechnik, zur Radtourenplanung, zu Packlisten und vieles mehr ist in der Rubrik Wissen zu finden. Informationen zu Reiseländer und über das Recht und Gesetz rund ums Rad runden den Informationsumfang ab.

Das Urheberrecht dieser Seite liegt bei www.BikeTrekking.de / 2000-2018
Alle genannten Marken- und Warenzeichen werden anerkannt!

Ausrüstung / BikeTrekking.de Version 1.3.14 vom 03.07.18